Die Auswirkungen von Hitzestress auf Zuchthennen

Hitzestress - Achten Sie auf die folgenden Anzeichen

Bei steigenden Außentemperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit, ist häufig ein Rückgang der Legeleistung sowie eine schlechtere Eierqualität zu beobachten. Um einen solchen Leistungseinbruch zu vermeiden, müssen die Anzeichen für Hitzebeschwerden früh erkannt und behoben werden. Legehennen die unter Hitzestress leiden zeigen die folgenden Anzeichen:

  • anheben und abspreizen der Flügel
  • Tiere beginnen zu hecheln
  • Rückgang der Futteraufnahme in Kombination mit einer Erhöhung des Wasserverbrauchs
  • Aktivitätslevel sinkt

Unerstützung und Rehydrierung von Zuchthennen mit Hitzestress

Mit dem Beginn der Produktion nimmt die Stoffwechselfunktion der Tiere deutlich zu. Die Körpertemperatur der Hennen steigt an. Um ihre Körpertemperatur zu regulieren, beginnen die Tiere zu hecheln, was zu einer Erhöhung des Blut-pH-Wertes führt. Bei dem anschließenden Versuch des Organismus, den pH-Wert zu korrigieren, tritt ein Verlust von Körpersalzen und Wasser auf. Es entsteht also ein Ungleichgewicht des Oxidationsystems und das Blutcortisol im Körper nimmt zu. Diese Symptome sollten durch eine Futterergänzung mit Elektrolyten und Spurenelementen kompensiert werden. Tiere, die an Hitzestress leiden, reduzieren die Futteraufnahme. Gleichzeitig steigt jedoch ihr Bedarf an Wasser. Daher empfiehlt es sich, die Ergänzung über das Trinkwasser zu verabreichen.

Betreuung der Herde während der Sommerperiode

Die Ergänzung mit Elektrolyten und Spurenelementen funktioniert nur in Kombination mit einem Management-Programm, das alle Aspekte der Probleme durch Hitzestress enthält. Um die Leistungsfähigkeit der Tiere auf normalem Niveau zu halten und Todesfälle zu vermeiden, ist folgendes wichtig:

  • Vermindern Sie die eine Überbesetzung des Stalls.
  • Erhöhen Sie die Luftwechselrate im Stall.
  • Geben Sie den Tieren die Möglichkeit, jederzeit kaltes Wasser zu trinken.
  • Füttern Sie die Tiere bei niedrigen Temperaturen, während der frühen Morgen- und späten Abendstunden.
Poster herunterladen

Fragen zum Thema Hitzestress?

Fragen Sie unsere Experten

Farm-O-San Ernährungskonzepte