Fettleber-Syndrom bei Geflügel wird oftmals unterschätzt

Wann steigt das Risiko des FLS bei Legehennen?

Trotz aller wissenschaftlicher Kenntnisse in der Geflügelernährung, besonders im Legehennenbereich, kann das FLS bei Hochleistungs-Legehennen nicht komplett verhindert werden. Die Fettleber kann beim Geflügel zu zwei Zeitpunkten des Legezyklus auftreten:

  • Während der Spitzenproduktion sind junge Legehennen nicht immer in der Lage, ihre Futteraufnahme so zu erhöhen, dass sie den Energiebedarf für die Eierproduktion deckt. Das Resultat ist die Umwandlung von Kohlenhydraten in Fettsäuren. Dieser Prozess findet in der Leber statt. Können die produzierten Fettsäuren nicht aus der Leber abtransportiert werden, sammelt sich dort Fett an und führt zu FLS.
  • Am Ende des Legezyklus führt die abnehmende Eierproduktion zu einem niedrigeren Energienedarf des Tieres. Wenn nun die Futteraufnahme nicht dementsprechend reduziert wird, werden überschüssige Kohlenhydrate in Fettsäuren umgewandelt. Es kann zu vermehrten Fettablagerungen in der Leber kommen, was letztendlich zu FLS führt.

Woran ist FLS zu erkennen?

Das Fettleber-Syndrom kann ein Problem in Ihrer Herde sein, wenn sie einen starken Rückgang der Legeleistung oder eine erhöhte Mortalität beobachten. FLS bei Geflügel kann sich durch folgende Symptome äußern:

  • blasser Kamm
  • Leistungseinbruch
  • eingesunkene Augen
  • Einbruch der Legeleistung
  • starker Anstieg von Bauchfett
  • steigendes Köpergewicht
  • Mortalität

Wie können Sie FLS kontrollieren?

FLS ist eine der häufigsten Stoffwechselstörungen, die während des Höhepunktes der Legeleistung und am Ende des Legezyklus bei Legehennen beobachtet wird. Verschiedene Faktoren können die erhöhte Fettablagerung in den Zellen der Leber verursachen.

Wie kann man den wirtschaftlichen Verlust durch FLS kalkulieren?

Zur Berechnung des wirtschaftlichen Einflusses des Fettleber-Syndroms auf 1000 Legehennen, wurden folgenden Annahmen gemacht:

  • Erlös: €0.06 pro Ei
  • Hennenpreis: €3.80 pro Henne; Alter 17 Wochen
  • Der Wert der Legehenne wird nach der Legeperiode mit 0 angesetzt

Der Einbruch der Legeleistung und die Mortalität sind typische Beispiele für einen FLS Ausbruch unter normalen Feldbedinungen.

Fragen zum Thema FLS?

Fragen Sie unsere Experten