Ein erfolgreiches Kälberaufzuchtprogramm ist entscheidend

Milchvieh - Kälberaufzucht

Ein erfolgreiches Kälberaufzuchtprogramm verbessert den Gesundheitszustand, reduziert die Mortalität und sorgt dafür, dass die Färsen vor dem Alter von zwei Jahren das erste Kalb bekommen. Starke Durchfälle können nicht nur zum Tod führen, die überlebenden  Kälber haben anschließend schlechte Chancen, die Erwartungen in Bezug auf die zukünftige Milchproduktion erfüllen zu können. Das Wachstum während der ersten 60 Lebenstage bestimmen das zukünftige Produktionspotenzial einer Milchkuh. Ein langsames Wachstum während der ersten 60 Tage kann im Nachhinein nicht mehr kompensiert werden. Ein erfolgreiches Kälberaufzuchtprogramm ist somit die wichtigste Grundlage für eine rentable Milchviehhaltung.

Kolostrumversorgung

Über 50% des frischen Kolostrums hat eine schlechte Qualität. Der Grund hierfür ist eine natürliche Variation des Kolostrums, resultierend aus Milch- oder Fütterungsfehlern. Kälber werden ohne ein aktives Immunsystem geboren. Die Bereitstellung von 4 Litern Kolostrum von guter Qualität, direkt nach der Geburt, ist ein wesentliches Element der guten Kälberaufzucht. Kälber benötigen eine optimae Kolostrumversorgung, um eine eigene Immunität aufzubauen und gesund zu bleiben.

Mehr über Kolostrumqualität

Atemwegserkrankung

Neben Durchfällen sind Atemwegserkrankungen die zweithäufigste Todesursache bei Kälbern. Etwa 20- 25% der Kälber leiden an Atemwegserkrankungen innerhalb ihres ersten Lebensjahres. Atemwegserkrankungen können zu dauerhaften Lungenschäden führen, die im weiteren Leben negative Auswirkungen auf Wachstum und Leistung haben.

Mehr über Atemwegserkrankungen

Durchfall

Durchfälle sind für über 50% der Todesfälle bei Kälbern verantwortlich. Neben den Kälberverlusten bringt das Auftreten von Durchfällen ein schlechtes Wachstum der Tiere, eine schlechte Leistungsfähigkeit und eine Menge zusätzlicher Arbeit für den Landwirten mit sich. Prävention ist besser als heilen. Vieles kann getan werden, um Durchfallprobleme in der Milchviehhaltung zu verhindern.

Lesen Sie mehr über Kälberdurchfälle

Fragen zur Kälberaufzucht?

Fragen Sie die Experten