Das Kolostrum innerhalb der ersten 24 Stunden ist die wichtigste Mahlzeit im gesamten Leben des Tieres

Kolostrumqualität

Das Kolostrum enthält Antikörper, die das Lamm benötigt um sein Immunsystem aufzubauen. Die Antikörper können nur während der ersten 24 Stunden nach der Geburt aufgenommen werden. Aus diesem Grund benötigt jedes Lamm innerhalb der ersten vier Stunden nach der Geburt pro kg Körpergewicht 100 ml Kolostrum. Insgesamt sollten während der ersten 24 Stunden 200 ml pro kg Körpergewicht gefüttert werden.

Kolostrummanagement für Lämmer

Die Antikörper im Kolostrum sind entscheiden für das weitere Leben der Lämmer. Es ist daher äußert wichtig, dass die Lämmer innerhalb der erste 24 Lebensstunden genügend Kolostrum bekommen.

Die Mutterschafe sollten rund 14 Tage vor dem Lammen an den dafür geplanten Ort gebracht werden. Dies sorgt dafür, dass das Kolostrum spezifische Antikörper für die in dieser Umgebung vorkommenden Erreger enthält. Nach dem Lammen sollte jede Zitze kurz angemolken werden, um sicherzustellen, dass das Mutterschaf Kolostrum produziert. Beobachten Sie genau, ob das Lamm wirklich trinkt. Lämmer, die getrunken haben, haben einen prallen Bauch - tasten Sie das Lamm daher ab. Falls das Lamm nicht von alleine trinkt, melken Sie 100 ml Kolostrum vom Mutterschaf und füttern Sie das Lamm mit einer Flasche.

Schafkolostrum - Flüssigvorrat oder Ersatzaustauscher

Durch das Melken von Mutterschafen, die überschüssiges Kolostrum produzieren, kann ein Vorrat an Schafkolostrum angelegt werden. Dieses Kolostrum kann tiefgefroren werden und bei Bedarf für Lämmer, deren Mutter nicht geügend Kolostrum gibt, verwendet werden. Mutterschafe mit nur einem Lamm geben oftmals genügen Kolostrum für ein weiteres Lamm. Alternativ zum flüssigen Kolostrumvorrat kann den Lämmern ein Kolostrumpulver verfüttert werden. Das Kolostrumpulver wird mit warmen Wasser angerührt und kann das mütterliche Kolostrum aufwerten oder ganz ersetzen.

Fragen zum Thema Schafzucht?

Fragen Sie unsere Experten