Energiebilanz - kalkulieren Sie Kalzium mit ein

Mutterschafe und Ablammung

Mutterschafe, die Zwillinge oder Drillinge tragen, haben einen erhöhten Futterbedarf, um Ihre Lämmer mit der nötigen Energie zu versorgen. Am Ende der Trächtigkeit nehmen die Lämmer viel Platz ein und lassen somit weniger Raum für den Pansen. Dies verringert oft die Futteraufnahme und somit eine ausreichende Energieversorgung. Auf der anderen Seite laufen Schafe, die ein einzelnes Lamm tragen, Gefahr zu fett zu werden. Dies erhöht ebenfalls das Risiko einer reduzierten Futteraufnahme nach dem lammen und steigert das Risiko von Problemen während der Ablammung.

Negative Energiebilanz

Wenn die Fütterung der Mutterschafe vor dem Lammen nicht optimal organisiert ist, besteht das Risiko, dass die Futteraufnahme nicht den Energiebedarf deckt. Dann wird Körperfett aktiviert um die Energieversorgung zu decken. Dies kann zu metabolischen Störungen, wie Trächtigkeitstoxämie bzw. Ketose führen.

Mehr über die negative Energiebilanz

Kalziumstoffwechsel

Zu Beginn der Laktation steigt der Kalziumbedarf stark an. Zusätzlich führt eine reduzierte Futteraufnahme zu einem erhöhten Risiko eines zu niedrigen Blutkalziumspiegels.

Mehr zum Thema Kalziumstoffwechsel

Fragen zum Thema Schafzucht?

Fragen Sie unsere Experten

Farm-O-San Ernährungskonzepte